Bogen

Lernen Sie die verschiedenen Bogenarten kennen. Puristen entscheiden sich für den Langbogen oder Blankbogen ohne jeden "Schnickschnack". Technikbegeisterte schätzen die Treffsicherheit des Recurvebogens mit Zieleinrichtung und Stabilisatoren.

 

Probieren Sie unter fachkundiger Anleitung einfach aus, welcher Bogen Ihnen mehr zusagt. Unser Verein bietet diese Möglichkeit mit Übungsbögen. Nach der Entscheidung über die Bogenart, kann, in Zusammenarbeit mit einem Bogenfachgeschäft, ein Bogen gekauft oder geliehen werden.

 

Wir trainieren im Winter bis 18 Meter im Schützenstand der Wettertalhalle in der Ziegelgasse (Rockenberg). Zu den Trainingszeiten gelangen Sie über das Register auf der linken Seite. Bitte beachten Sie, dass Kinder unter 10 Jahren nicht am Training teilnehmen können. Schnupperstunden sind kostenfrei.

 

Die Nutzung der Übungsbögen ist auf 6-8 Wochen limitiert.

Unser neues Außengelände befindet sich in Oppershofen hinter dem Friedhof. Hier werden während der Freiluftsaison Entfernungen bis 70 Meter geschossen. 

 

Mitglieder unserer Bogensportabteilung sind auf offiziellen Wettkämpfen des DSB, des DFBV, des DBSV und auf freien Turnieren in ganz Deutschland anzutreffen.

 

Bitte kontaktieren Sie vorab unseren Bogenreferenten Peter Heumüller

Telefon 0 60 33-6 87 28 oder peter.heumueller@gmx.net

 

Luftdruck

Bei den Luftdruckdisziplinen Luftpistole, Luftgewehr und mehrschüssige Luftpistole wird mit Blei- Diabolos auf verschiedene Scheiben geschossen. Die Distanz beträgt bei allen Disziplinen 10 m. Das Schießen mit Luftgewehr oder Luftpistole ist meist der Einstieg der Schützen in das Sportschießen. Kraft, Kondition, Technik und die Ruhe sind die wichtigsten Eckpunkte eines erfolgreichen Schützen.


Bei den Wettkämpfen und Meisterschaften werde meist Serien a 40 Schuss geschossen (in höheren Klassen dann 60 Schuss Serien), mit einer beliebigen Anzahl an Probeschüssen in einer vorgegebenen Zeit.

 

Wer mehr über das Luftdruckschießen erfahren will, oder wer es einfach nur mal ausprobieren will, kann gerne zu unseren Trainingszeiten im Schützenverein vorbeikommen (Mindestalter 12 Jahre)

 

 

 

 

Kleinkaliber

Die Kleinkaliberdisziplinen werden mit cal .22 Munition geschossen. Zu den Disziplinen gehören unter Anderem Sportpistole und Standardpistole. Bei Sportpistolenwettkämpfen und -meisterschaften werden in den niedrigeren Klassen Serien a 30 Schuss gemacht (in den höheren Klassen dann Serien a 60 Schuss). Die erste Hälfte des Wettkampfs besteht aus dem Präzisionsdurchgang. Dabei wird ähnlich wie beim Luftpistolenschießen auf stehende Scheiben in einer vorgegebenen Zeit geschossen. Der darauf folgende Duelldurchgang ist dabei der agilere Teil. Die 5 Schuss pro Durchgang müssen jeweils innerhalb von 3 Sekunden abgegeben werden. Die Scheiben sind also jeweils für 3 Sekunden pro Schuss zu sehen bevor sie sich wieder wegdrehen.

Bei der Disziplin Standardpistole werden Serien a 60 Schuss geschossen. Die Wettbewerbe werden in 3 aufeinanderfolgenden Serien von 20 Schuss durchgeführt, wobei man im ersten Durchgang 4x 5 Schuss in jeweils 150 Sekunden, im zweiten Durchgang 4x 5 Schuss in jeweils 20 Sekunden und im dritten Durchgang jeweils 4x5 Schuss in 10 Sekunden abgibt. Zum Schießen der Disziplin werden die normalen Match Sportpistolen cal .22 verwendet.

 

Wer mehr über das Kleinkaliberschießen erfahren will, oder wer es einfach nur mal ausprobieren will, kann gerne zu unseren Trainingszeiten im Schützenverein vorbeikommen (Mindestalter 18 Jahre)